Newsletter Februar 2020

Delegiertenversammlung

Die ordentliche Delegiertenversammlung von swisssem hat am 30. Januar in Murten stattgefunden. Präsident Jean-Luc Pidoux behandelte die statutarischen Geschäfte in Anwesenheit von 130 Delegierten und Gästen.
In seiner Eröffnungsrede brachte Präsident Jean-Luc Pidoux seine Besorgnis über die Zukunft der Landwirtschaft zum Ausdruck. Die Sorge der Verbraucher um gesunde Lebensmittel wächst. Im Namen des Antispezisismus wird gegen die Viehzucht und den Fleischkonsum demonstriert. Das sind Herausforderungen für die Landwirtschaft. Die bevorstehenden Initiativen «Trinkwasser-Initiative» und «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide», über die das Stimmvolk entscheiden wird, sind für die Konsumenten irreführend. Der Präsident ruft zu einer Mobilisierung für die Landwirtschaft auf, denn seiner Meinung nach sind wir auf dem falschen Weg, und jedes Mal, wenn ein Landwirt aufgibt, macht unser Land einen Schritt zurück.
Die Delegierten haben die Rechnung, den Tätigkeitsbericht sowie das Budget gutgeheissen.

Geschäftsführer Christof Rüfenacht wies darauf hin, dass die Wetterereignisse des Jahres 2019 erneut kontrastreich waren. Infolgedessen ist die Pflanzkartoffelernte geringer ausgefallen als im letzten Jahr, mit einem sehr hohen Anteil an kleinen Kalibern. Beim Saatgetreide ist der Krankheitsdruck geringer und die Erträge sind gut. Auch für Saatgut anderer Kulturen wie Mais, Gräser und Klee ist das Ergebnis sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht erfreulich. Dagegen litt die Produktion von Saatgut bei Soja unter der Sommertrockenheit und die Erträge sind mittelmässig.
Die Verkäufe von Saatgetreide der Ernte 2019 stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 3,2% (Statistiken Verkauf H2019). Der Abwärtstrend bei den Verkäufen scheint gebremst.
Die Gesamtmenge an zertifizierten Pflanzkartoffeln erreichte 21’670 t , 22% weniger als 2018. Mehrere Posten gingen aufgrund von Virusbefall verloren. In diesem Jahr werden die Überschussmengen voraussichtlich sehr gering sein.

  • Actualites - Aktualitäten R2020

    Aktualitäten Ernte 2020

Neue Logos

Seit mindestens 5 Jahren war im Tätigkeitsprogramm ein Punkt aufgelistet «Neuorientierung des Marketingkonzeptes Z-Saatgut Suisse». Es wurde allmählich Zeit diese nicht ganz einfache aber spannende Arbeit anzupacken.
Die Agentur wapico wurde beauftragt, die vom Vorstand beschlossenen Kommunikationsziele umzusetzen.  Mehr lesen 

Ein neues Mitglied im Vorstand von swisssem

An der Versammlung wählten die Delegierten Markus Egger aus Bière zum Nachfolger von Athos Jaquiéry, der die maximale Amtszeit von 12 Jahren im Vorstand von swisssem absolviert hat.

Informationen DSP AG

Evelyne Thomet, (Vorsitzende der GL), informierte über die Aktivitäten der DSP AG . Weitere Informationen zu DSP finden Sie unter www.dsp-delley-ch

  • DSP_DV swisssem_2020

    Aktivitäten der DSP AG

Ein neues Ehrenmitglied ernannt

Die Delegierten freuten sich,  als Anerkennung für ihr Engagement für die einheimische Saatgutproduktion zum Ehrenmitglied ernennen zu dürfen. Mehr lesen

Dank an Peter Frei und Theo Ballmer

Christoph Rüfenacht bedankte sich bei den Mitarbeitern von Agroscope, Peter Frei und Theo Ballmer, die Ende März bzw. Ende Februar 2020 in den Ruhestand treten werden, für die gute Zusammenarbeit mit swisssem und ihr Engagement bei der Zertifizierung und Produktion von Pflanzgut.

Referat

Im Anschluss an die Versammlung stellten Michelle Bohin, Jacques Auderset, Ruth Rossier und Henri Gilliand die von Agro Sans Frontières unterstützten Kartoffelprojekte in Madagaskar, Niger und Senegal vor.